Information zur „2G-Regel“

Die "2G-Regel" wird in unseren Fachgeschäften und Cafés entprechend der aktuell gültigen Vorgaben der Landkreise bzw. kreisfreien Städte umgesetzt. Wir bitten um Verständnis.

Aus aktuellem Anlass möchten wir auf Folgendes hinweisen:
In Abhängigkeit des Infektionsgeschehens ist Backhaus Nahrstedt wie alle anderen öffentlich zugänglichen gastronomischen Einrichtungen per Allgemeinverfügungen u.a. dazu verpflichtet, bei Nutzung von Sitzplätzen einen gültigen Nachweis über den Impf- oder Genesenenstatus einzufordern und bei nicht erfolgtem Nachweis die Nutzung des Sitzbereichs zu verwehren. Ein Zugang nur mit Testnachweis ist derzeit grundsätzlich nicht mehr möglich. Die sogenannte „2G-Regel“ ist auf Grundlage der aktuell gültigen Allgemeinverfügungen der Landkreise bzw. kreisfreien Städte (beachte hierzu auch die Warnstufen in den Verordnungen der Bundesländer) kein Optionsmodell, sondern bis auf Weiteres verpflichtend.

Von der Regel ausgenommen sind:

  • geimpfte und genesene Personen (die bekannten Nachweise sind erforderlich)
  • Kinder und Jugendliche unter sechs Jahren sowie alle noch nicht eingeschulten Kinder
  • Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahre, die in der Schule regelmäßig getestet werden (Nachweis erforderlich)

Diese Vorgaben haben die jeweils zuständigen Landratsämter bzw. die Länder Thüringen bzw. Bayern zu verantworten, nicht wir als Backhaus Nahrstedt und nicht unser Verkaufspersonal.

Die jeweiligen Allgemeinverfügungen sind öffentlich zugänglich und beispielsweise auf den Webseiten der Landratsämter nachzulesen bzw. informieren das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie über die Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung und die Bayerische Staatskanzlei über die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Der Einkauf in unseren Geschäften bzw. die Mitnahme von Speisen und Getränken ist natürlich weiterhin, unter Beachtung der bekannten Hygiene- und Abstandregeln, ohne Nachweise möglich. Beachten Sie hier bitte unbedingt die Pflicht zum Tragen eines qualifizierten Mund-Nasen-Schutzes.

Wir bedanken uns für die Kenntnisnahme und bitten um einen respektvollen Umgang mit unserem Verkaufspersonal sowie Ihr Verständnis, dass wir die rechtlichen Vorgaben umsetzen.